Vortrag Polarity

Interaktiver Vortrag : Stärkung der Abwehrkräfte und Verbesserung der Resilienz mit Polarity Therapie

8. März 2018, 20.00 Uhr im Naturärztezentrum MEDIARE in Oberwil, Eintritt frei

Im interaktiven Vortrag erfahren Sie, wie Sie mit einfachen Mitteln ihre Abwehrkräfte und ihre Resilienz verbessern können. Zudem bekommen Sie einen kurzen Einblick über die Komplementärtherapeutische Methode Polarity: Entstehung, Anwendungsbereiche und Wirkungsweise.

Neben der Körperenergiearbeit und dem Gespräch mit dem Therapeuten, kennt Polarity verschiedene einfache Übungen, Selbstanwendungen und einfache Ernährungstipps um die Selbstregulierungskräfte zu stärken.

Die komplementärtherapeutische Methode Polarity wird seit 1982 in der Schweiz unterrichtet. Seit 2017 gehört sie in der Schweiz zu dem neuen Berufsbild des Komplementärtherapeuten und kann mit einer höheren Fachprüfung abgeschlossen werden.

Polarity setzt sich zusammen aus:

  1. Die Präsenz der Therapierenden und ihre neutrale Haltung von Achtsamkeit und Empathie
  2. Körper- und Energiearbeit
  3. Polarity Yoga
  4. Polarity Ernährung/Reinigungskur
  5. Gespräch (verbale Prozessbegleitung)

Wirkungsweise: siehe unter Polarity Therapie

 Geschichte

Der Pioniergeist und Forscher Dr. Randolph Stone entwickelte die Methode in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts. Er verband das Wissen der westlichen Medizin mit dem Wissen der Ayurvedischen, der Chinesischen Medizin und der hermetischen Heilkunde.

Daraus entstand eine umfassende neue Heilmethode. die in den 80er Jahren von seinen Schülern noch mit Elementen der humanischten Psychologie (Klientenzentrierte Gesprächsführung nach Rogers, Hypnotherapie nach Erikson u.a.) ergänzt wurde.

In der Schweiz positionierte sich die Methode im Gesundheitswesen im Komplementärbereich. Die Kosten werden seit bald 20 Jahren von den meisten Krankenkassen im Rahmen der Zusatzversicherung anteilig übernommen.

Berufsbild Komplementärtherapie Methode Polarity: Hier