Wie Kommunikation gelingt

Wie Kommunikation gelingt

Empathie und Wertschätzung in der Paarbeziehung

Informationsabende : 30. August und 18. Oktober im MEDIARE in Oberwil jeweils um 19.30 Uhr

Seminardaten : 4 Samstage, von 9 bis 16:30

8.Dezember 2018
19. Januar 2019
16. März 2019
11.Mai 2019

Das Seminar richtet sich an Paare und  Einzelpersonen die sich wünschen, dass in ihren Beziehungen Freude, Wertschätzung und Verständnis lebendig bleiben können.

Wir möchten, dass wir gehört und verstanden werden und dass das was wir brauchen auch berücksichtigt wird.

Damit dies gelingt konzentrieren wir uns auf zwei zentrale Fragen:

  • Was ist lebendig in uns?
  • Was können wir tun, damit das Leben schöner wird?

Der erste Schritt ist, sich selber über seine Gefühle und die dahinter stehenden Bedürfnisse klar zu werden.

Der zweite Schritt ist eine hilfreiche Kommunikation,  die die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass unser Gegenüber uns und unsere Bedürfnisse versteht.

In einem dritten Schritt kann es hilfreich sein, eine konkrete Handlungsbitte so zu formulieren, dass unser Gegenüber dabei auch zuhören mag.

 Üben der Sprache des Herzens

Im Seminar üben wir uns darin unsere Aufmerksamkeit auf Gefühle und Bedürfnisse zu richten und auf Urteile und Diagnosen zu verzichten.

Wir geben uns selber Einfühlung und werden klar darüber was wir jetzt gerade grundsätzlich brauchen. Dann versetzen wir uns in die Lage unseres Gegenüber und tun dasselbe nochmals.

Wir schärfen das Bewusstsein bezüglich der Wirkung unserer Worte und erweitern unseren Gefühls- und Bedürfnis-Wortschatz . Wir lernen Gefühle, Gedanken und Bewertungen zu erkennen.

Wenn wir uns unseren Bedürfnisse bewusst sind, können wir uns aktiv dafür einsetzen. Zum Beispiel mit einem der wichtigsten Schritte der GFK: Wir bitten darum.

Wir bleiben in unserer Macht indem wir Eigenverantwortung für unsere Gedanken und damit auch für unsere Gefühle übernehmen. Wir sorgen selber für unser Glück und tragen zu dem der Anderen bei.

Nach kurzen theoretischen Einführungen verwenden wir die Seminarzeit um Gesprächssituationen konkret auszuprobieren und hilfreiches Gesprächsverhalten im geschützten Rahmen einzuüben.

Wir verwenden dazu Auslöser-Sätze aus unserem eigenen Alltag, welche schwierig für uns zu hören sind. In der Gruppe üben wir damit Empathie und Selbst-Empathie, sowie das konkrete Gespräch dazu.

Um zu erkennen was in uns lebendig ist üben wir:

…..uns darin unsere Aufmerksamkeit auf Gefühle und Bedürfnisse zu richten und auf Urteile und Diagnosen zu verzichten.

Wir lernen wie wir uns selber Einfühlung geben können und werden uns klar darüber was wir jetzt gerade grundsätzlich brauchen. Dann versetzen wir uns in die Lage unseres Partners und tun dasselbe für sie oder ihn.

Um das Leben zu verschönern üben wir:

Das Bitten als Geschenk an unseren Partner. Wir zeigen ihm eine Möglichkeit etwas Konkretes zu tun, welches das Leben glücklicher und schöner macht. Wir üben dabei Augenhöhe und Respekt und lassen die Freiheit der Wahl.

Wir geniessen auch die eigene Freiheit indem wir entdecken, dass es immer mehr als eine Möglichkeit gibt unser Leben schöner zu gestalten und entwickeln mehrere konkrete Handlungsstrategien, welche unsere Bedürfnisse erfüllen könnten.

Wir formulieren unsere Anliegen so, dass die Bereitschaft zum Zuhören wachsen kann.

Angewandte Tools

Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall B. Rosenberg, Ressourcen- und Lösungsorientierte Kommunikation nach Steve de Shazer und Insoo Kim Berg, Achtsamkeitsübungen und kreative Methoden.

Kursleitung:

Sunahla Nicole Sthioul & Oliver Osswald

Oliver Osswald

Hat von 2006 bis 2012 bei Marshall Rosenberg, Andreas Basu und Simone Anliker diverse Seminare und eine Trainerausbildung in GFK absolviert.

Wohnt mit Partnerin und zwei Kindern in Kleinlützel.

Lebte zwischen 1998 und 2017 in einem Buddhistischen Kloster am Genfersee und hat Meditation erlernt und angewendet. Hat bis 1986 Germanistik studiert und dann eine Informatikfirma mit 56 Mitarbeitern mit aufgebaut.

Preis:

Informationsabende sind kostenlos

4 Tage kosten Fr. 600.-